Einleitung zu Gottes Geheimnis – Jesus Christus

Einleitung

Das größte und umfassendste Geheimnis, welches es jemals gegeben hat, ist die Person von Jesus Christus. Dieses Geheimnis war von Ewigkeit her verborgen in Gott dem Vater. Den Einstieg zu diesem 12-teiligen Bibelkurs bilden Aussagen der Schriften des Neuen Testaments, die deutlich machen, wie Gott der Vater seinen Einziggeborenen Sohn Jesus Christus in seiner Vielfalt der unsichtbaren wie auch sichtbaren Welt nach und nach offenbart und durch Ihn seinen Heilsplan verwirklicht.

In dieser Welt ist es üblich, Geheimnisse zu schützen. Gottes Anliegen  jedoch ist, sein Geheimnis zu offenbaren. So wie Gott der Vater seinen Einziggeborenen Sohn in dieser Welt offenbart, so offenbart auch der Sohn den Vater in dieser Welt.

 

In Matthäus 11,27 sagt Jesus: „Alles ist mir übergeben von meinem Vater; und niemand kennt den Sohn als nur der Vater; und niemand kennt den Vater als nur der Sohn und wem es der Sohn offenbaren will.

Zum besseren Verständnis der Texte zu unseren Themen, müssen wir einige wichtige Begriffe und deren Bedeutung kennenlernen:

  • Geheimnis – gr. ´μυστέριον – mysterion`. Geheim ist nur dann und solange etwas, solange es nur eine Person weiß. Was in Gott war, konnte niemand wissen, bis Gott selbst anfing sein Geheimnis stufenweise zu offenbaren.
  • Offenbarung – gr. ´αποκαλύπσις – apokalypsis`. Das griechische Wort ´kalypto´ bedeutet verhüllt, bedeckt, verdeckt. Die Vorsilbe ´apo´ hebt sozusagen die Decke auf und damit wird das Verhüllte, Verborgene sichtbar, offenbar.
  • Ratschluß – gr. ´οικονομία – oikonomia`. Der griechische Begriff besteht aus zwei Wörtern, nähmlich ´Haus und Gesetz´, kann also mit Hausordnung oder Hausverwaltung übersetzt werden. Gemeint ist hier die Hausverwaltung Gottes.

 

Jesus sagt in Matthäus 13,35: „Damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten, der da spricht (Psalm 78,2): Ich will meinen Mund auftun in Gleichnissen und will aussprechen, was verborgen war vom Anfang der Welt an.

Wir kennen zwar die Geschichte von der Schöpfung und Entstehung der Welt, aber die Bedeutung und Ziel des Ganzen wird erst durch die Offenbarung des Sohnes Jesus Christus enthüllt, der noch vor seiner Himmelfahrt seinen Jüngern den tiefen Inhalt der Schriften offenbarte. So lesen wir in Lukas 24,44-46:

Er sprach aber zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesagt habe, als ich noch bei euch war: Es muss alles erfüllt werden, was von mir geschrieben steht im Gesetz des Mose, in den Propheten und in den Psalmen. Da öffnete er ihnen das Verständnis, sodass sie die Schrift verstanden, und sprach zu ihnen: So steht’s geschrieben, dass Christus leiden wird und auferstehen von den Toten am dritten Tage.

In Epheser 3,9 schreibt der Apostel Paulus über das Bemühen Gottes seinen geheimen Plan zu verwirklichen: „Und für alle ans Licht zu bringen, wie Gott seinen geheimen (mysterion) Ratschluss (oikonomia)  ausführt, der von Ewigkeit her verborgen war in ihm, der alles geschaffen hat.

Weiter schreibt der Apostel im Römerbrief Kapitel 16,25-26 über das Ziel Gottes:

Dem aber, der euch stärken kann gemäß meinem Evangelium und der Predigt von Jesus Christus, durch die das Geheimnis (mysteriou) offenbart (apokalypsin) ist, das seit ewigen Zeiten verschwiegen war, nun aber offenbart und kundgemacht ist durch die Schriften der Propheten nach dem Befehl des ewigen Gottes, den Gehorsam des Glaubens aufzurichten unter allen Heiden.

Im Epheserbrief Kapitel 3,4-6 betont der Apostel, dass Gott sein Geheimnis den Aposteln und   Propheten offenbart hat durch den Heiligen Geist. Dabei geht es um die Einbeziehung aller Völker in den Heilsplan Gottes:

Daran könnt ihr, wenn ihr’s lest, meine Einsicht in das Geheimnis (mysterion) Christi erkennen. Dies war in früheren Zeiten den Menschenkindern nicht kundgemacht, wie es jetzt offenbart (apokalypsti) ist seinen heiligen Aposteln und Propheten durch den Geist; nämlich dass die Heiden Miterben sind und mit zu seinem Leib gehören und Mitgenossen der Verheißung in Christus Jesus sind durch das Evangelium.

Und im Brief an die Kolosser (2,1-2) betont der Apostel, dass Gottes Geheimnis sich in der Person von Jesus Christus enthüllt:

Ich will euch nämlich wissen lassen, welchen Kampf ich um euch führe und um die in Laodizea und um alle, die mich nicht von Angesicht gesehen haben, damit ihre Herzen gestärkt und zusammengefügt werden in der Liebe und zu allem Reichtum an Gewissheit und Verständnis, zu erkennen das Geheimnis (mysterion) Gottes, das Christus ist.

Ebenso war es ein Geheimnis, dass der Heilsplan Gottes durch den leidenden Christus verwiklicht wird. So schreibt Paulus im ersten Korintherbrief 2,1-2:

Auch ich, liebe Brüder, als ich zu euch kam, kam ich nicht mit hohen Worten und hoher Weisheit, euch das Geheimnis (mysterion) Gottes zu verkündigen. Denn ich hielt es für richtig, unter euch nichts zu wissen als allein Jesus Christus, den Gekreuzigten.

Wegen der Publikation des Geheimnisses Gottes ist der Apostel im Gefängnis, so schreibt er an die Kolosser: „Betet zugleich auch für uns, dass Gott uns eine Tür für das Wort auftue und wir das Geheimnis (mysterion) Christi sagen können, um dessentwillen ich auch in Fesseln bin.“ (Kol 4,3).

Der Apostel Paulus weiß sich verpflichtet, die Botschaft von der Wiederherstellung des Menschen in Gottes Bild unermüdlich zu verkündigen, wenn er an die Kolosser schreibt:

Ihr Diener bin ich geworden durch das Amt (Dienst), das Gott mir gegeben hat, dass ich euch sein Wort reichlich predigen soll,  nämlich das Geheimnis (mysterion), das verborgen war seit ewigen Zeiten und Geschlechtern, nun aber ist es offenbart seinen Heiligen, denen Gott kundtun wollte, was der herrliche Reichtum dieses Geheimnisses unter den Heiden ist, nämlich Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.  Den verkündigen wir und ermahnen alle Menschen und lehren alle Menschen in aller Weisheit, damit wir einen jeden Menschen in Christus vollkommen machen. (Kol 1,25-28).

 

Was Gott beginnt, führt er auch bis zum Ende. So schreibt der Apostel Johannes in der Offenbarung (10,7) an die sieben Gemeinden in Asien:

(…), sondern in den Tagen, wenn der siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird, dann ist vollendet das Geheimnis (mysterion) Gottes, wie er es verkündigt hat seinen Knechten, den Propheten.

Der von Ewigkeit verborgene Gott hat sich und sein größtes Geheimnis geoffenbart, dies entsprach seinem Wesen und Willen. Er offenbarte sich nicht auf einmal, sondern stufenweise, nach einem konkreten Plan. Und diesen Offenbarungsplan entfaltet Er in seinem Sohn Jesus Christus. Er ist die Mitte, das Zentrum, das Herz Gottes. Diesen Jesus Christus wollen wir in seiner Vielfalt mehr und mehr erkennen.

 

In den folgenden 12 Abschnitten wollen wir das Wesen und die Ämter (Dienste) von Jesus betrachten. Einige davon trägt er von Ewigkeit her, andere hat er durch seine Hingabe und seinen Dienst erworben.

Fortsetzung

Dieser Beitrag wurde unter Wer ist Jesus? abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.